Hausadresse
Stadt Bornheim
Rathausstr. 2
53332 Bornheim

Telefon: 02222 / 945-0
Telefax: 02222 / 945-126

Heinrich-Böll-Weg

Auf den Spuren Heinrich Bölls durch Merten und Rösberg

„Wohin ich auch gehe: Gemüsefelder, blaugrüne Lauchfelder, hellgrün der Kopfsalat, violettblauer Kohlrabischimmer, weiß-grün der Blumenkohl, im Frühjahr die blühenden Obstbäume, die einmal Kölner Ausflugsziel waren; man fuhr ‚In die Baumblüte‘.“

Aus: "Heinrich Böll. Werke. Kölner Ausgabe. Band 23. 1984-1985" Herausgegeben von Hans Joachim Bernhard und Klaus-Peter Bernhard ©2007, Verlag Kiepenheuer & Witsch GmbH & Co. KG, Köln.


Entstehung, Sehenswertes und Wegführung

Aussicht von der Martinstraße
Aussicht von der Martinstraße
Der Alte Friedhof in Merten
Der Alte Friedhof in Merten
Grabkreuz der Eheleute Böll
Grabkreuz der Eheleute Böll
Schloss Rösberg
Schloss Rösberg

Am 21. Dezember 2017 wäre Heinrich Böll 100 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass und inspiriert durch seine Kurzgeschichte "Oblomow auf der Bettkannte", in der Heinrich Böll einen Spaziergang durch das Vorgebirge beschreibt, hat die Stadt Bornheim den Heinrich-Böll-Weg entlang Merten und Rösberg geschaffen.

Die Idee entstand bereits anlässlich des 30. Todestags des Literaturnobelpreisträgers 2015. Im Rahmen der Verlegung einer Gedenktafel vor dem ehemaligen Wohnhaus in der Martinstraße verkündete Bürgermeister Wolfgang Henseler die Absicht, das Projekt bis zum 100. Geburtstag des Bornheimer Ehrenbürgers im Jahr 2017 realisieren zu wollen.

Auf dem knapp 3 Kilometer langen Rundweg kann man auf den Spuren des Literaturnobelpreisträgers wandeln, der von 1982 bis zu seinem Tod in Bornheim wohnte. Mit Unterstützung des Naturparks Rheinland und der Kreissparkassenstiftung für den Rhein-Sieg-Kreis entstand ein facettenreicher Rundweg, auf dem man viel über das Leben Bölls am Vorgebirge aber auch über die Geschichte der Orte Merten und Rösberg erfährt.

Start ist am Heinrich-Böll-Platz in Merten. Von dort geht es vorbei am ehemaligen Wohnhaus des Bornheimer Ehrenbürgers durch die typische Kulturlandschaft des Vorgebirges hoch zum barocken Rösberger Schloss. Mit einer beeindruckenden Aussicht auf das Rheintal bis hin zum Siebengebirge steigt man von dort herab zum geschichtsträchtigen Alten Mertener Friedhof, auf dem Heinrich Böll und dessen Frau Annemarie ihre letzte Ruhe fanden.

Nicht nur auf den beiden Hinweistafeln am Heinrich-Böll-Platz in Merten und an der Von-Weichs-Straße am Schloss Rösberg können sich Besucher entlang des Weges informieren. Zusätzlich wurden Hinweistafeln am Alten Mertener Friedhof und am Schloss Rösberg installiert, die in kurzen Abrissen über die Geschichte der beiden Sehenswürdigkeiten aufklären. Auch lassen sich über QR-Codes entlang der Strecke mit dem Smartphone interessante Zeitzeugen-Interviews abrufen. Schüler der Europaschule Bornheim haben dafür mit Mertener Bürgern gesprochen, die den späteren Ehrenbürger noch persönlich kennengelernt haben. Außerdem kann man sich so Ausschnitte aus seiner Kurzgeschichte „Oblomow auf der Bettkannte“ anhören.  Die Stadt Bornheim hat zudem einen Flyer veröffentlicht, der alle Informationen kompakt zusammenfasst.

zurück zum Seitenanfang

Der Heinrich-Böll-Weg bietet für jeden etwas!

Pferdekoppel entlang des Wegs
Pferdekoppel entlang des Wegs
Spielplatz am Schloss Rösberg
Spielplatz am Schloss Rösberg
Ziegenhof Rösberg
Ziegenhof Rösberg

Nicht nur Literatur- und Geschichtsbegeisterten hat der neue Rundweg einiges zu bieten.

Familien mit Kindern können auf den beiden Spielplätzen und entlang der Pferdekoppeln, die direkt am Wegesrand liegen, eine Pause einlegen und ihre Freizeit genießen. Auch der unweit des Rösberger Schlosses gelegene Ziegenhof lädt zu einem Besuch ein. Dort gibt es einiges zu entdecken.

Wer auf seiner Wanderung Einkehren möchte, findet entlang des Weges und in der Nähe des Mertener Bahnhofs mit

gleich drei tolle Angebote.

zurück zum Seitenanfang


Wander-Tipp:

Der Heinrich-Böll-Weg kann auch als Abschnitt einer Wanderung entlang des Kappes- und Römerkanalwanderwegs gegangen werden. Beide Wege führen über die Von-Weichs-Straße am Rösberger Schloss vorbei.

  • Der 26,7 Kilometer lange Kappesweg zwischen Brühl und Bornheim führt durch den "Rheinischen Obst- und Gemüsegarten" des Vorgebirges.
  • Der Römerkanal-Wanderweg führt auf den Spuren der alten Römer von Nettesheim nach Köln.

Beide Wege überschneiden sich am Schloss Rösberg mit dem Heinrich-Böll-Weg und laden zu längeren Wanderungen ein.

Weitere Wanderwege, auf denen man das Leben von Heinrich Böll erforschen kann, befinden sich in Much im Bergischen Land und im Hürtgenwald in der Rureifel.


Veranstaltungskalender


vkalender_unter

Störungsmeldung Straßenbeleuchtung

Störung der Straßenbeleuchtung beim Stadtbetrieb melden

Öffentliche Verkehrsmittel

Stadtbahnlinie 18 und 68: Haltepunkt Bornheim Rathaus
Buslinie 633, 817 und 818: Haltestelle Rathaus

Nähere Informationen

Wetter

Öffnungszeiten

  • Bürgerbüro und Infocenter
    Montag bis Mittwoch: 7.30 - 16 Uhr
    Donnerstag: 7.30 - 18 Uhr
    Freitag: 7.30 - 12.30 Uhr
    Terminvereinbarung unter Tel. 02222/945-181 oder -182
  • Amt für Schulen, Soziales, Senioren und Integration
    Die Abteilung für Soziales, Senioren und Integration ist am Mittwoch geschlossen.
    Die Abteilung Schulen folgt den allgemeinen Öffnungszeiten.
  • Bauamt und Gebäudewirtschaft
    Montag & Donnerstag: 8.30 - 12.30 Uhr
    Donnerstag zusätzlich: 15 - 18 Uhr
  • Amt für Kinder, Jugend und Familien (Außenstelle Brunnenallee 31)
    Montag bis Freitag: 8.30 - 12.30 Uhr
    Donnerstag zusätzlich: 14 - 18 Uhr
    und nach Terminvereinbarung
  • Alle übrigen Ämter
    Montag bis Freitag: 8.30 - 12.30 Uhr
    Donnerstag zusätzlich: 15 - 18 Uhr
  • Für planungsrechtliche Offenlagen gelten folgende Zeiten:
    Montag bis Mittwoch: 8 - 12.30 Uhr
    und 14 - 16 Uhr
    Donnerstag: 8 - 12.30 Uhr
    und 14 - 17.30 Uhr
    Freitag: 8 - 12.30 Uhr

Access Keys:

[Alt + 0] - Startseite
[Alt + 1] - zum Seitenanfang
[Alt + 2] - Rathaus
[Alt + 3] - Stadtprofil
[Alt + 4] - Wirtschaft, Bauen & Stadtentwicklung
[Alt + 5] - Bildung & Kultur
[Alt + 6] - Tourismus & Freizeit
[Alt + 7] - Aktuelles
[Alt + 8] - Inhaltsverzeichnis
[Alt + 9] - Kontakt