Hausadresse
Stadt Bornheim
Rathausstr. 2
53332 Bornheim

Telefon: 02222 / 945-0
Telefax: 02222 / 945-126

Bornheim, 11.04.2018

Interkommunale Energieberatung auch für Bornheimer

Informationen zum Energieausweis und Antworten auf individuelle Fragen zu allen Energie-Themen gibt Waltraud Clever von der Verbraucherzentrale NRW bei der nächsten interkommunalen Energieberatung am Donnerstag, 19. April 2018, von 14 Uhr bis 17:45 Uhr im Raum 110 des Rheinbacher Rathauses.

In diesem Jahr werden die ersten Energieausweise für Wohngebäude ungültig. Viele Wohnungsunternehmen beantragen daher bereits neue. Was bedeutet das für Privateigentümer? Müssen sie unmittelbar handeln? „Nein“, sagt Energieberaterin Waltraud Clever von der Verbraucherzentrale NRW. „Denn den Energieausweis benötigt nur, wer sein Haus oder seine Wohnung verkauft oder neu vermietet.“ Wer also nur im Eigenheim wohnt oder langjährige Mieter hat, kann den Ausweis beruhigt auslaufen lassen. „Es reicht, wenn man bei Bedarf einen neuen bestellt“, sagt Clever. Folglich bevor man eine Anzeige schaltet. Denn darin muss man die Effizienzklasse angeben, die seit 2014 Bestandteil des Ausweises ist.

Um sich ein Bild vom energetischen Zustand seines Hauses zu machen, empfiehlt die Energie-Expertin hingegen eine individuelle Beratung. Schließlich gäbe der Energieausweis nur eine grobe Orientierung zur Einordnung des Energiebedarfs. Zwar enthielte der Ausweis Modernisierungsempfehlungen, aber diese seien nur sehr knapp und standardisiert angegeben. „Und der Ausweis weist auch nicht auf Förderprogramme hin“, führt Clever fort. Daher sei grundsätzlich eine ausführliche Energieberatung sinnvoll, die auch die Lebenssituation, individuelle Wünsche und das zur Verfügung stehende Budget berücksichtigt.

Die interkommunale Energieberatung steht allen Bürgerinnen und Bürgern aus den Kommunen Alfter, Bornheim, Meckenheim, Rheinbach, Swisttal und Wachtberg offen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Ansprechpartner ist der interkommunale Klimaschutzmanager Tobias Gethke unter Telefon 02222 945-285 oder per E-Mail an tobias.gethke(at)stadt-bornheim.de. Die Beratung dauert 45 Minuten und kostet dank der Förderung durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie nur 7,50 Euro. Für einkommensschwache Haushalte mit entsprechendem Nachweis sind die Beratungsangebote kostenfrei.



Veranstaltungskalender


vkalender_unter

Störungsmeldung Straßenbeleuchtung

Störung der Straßenbeleuchtung beim Stadtbetrieb melden

Öffentliche Verkehrsmittel

Stadtbahnlinie 18 und 68: Haltepunkt Bornheim Rathaus
Buslinie 633, 817 und 818: Haltestelle Rathaus

Nähere Informationen

Wetter

Öffnungszeiten

  • Bürgerbüro und Infocenter
    Montag bis Mittwoch: 7.30 - 16 Uhr
    Donnerstag: 7.30 - 18 Uhr
    Freitag: 7.30 - 12.30 Uhr
    Terminvereinbarung unter Tel. 02222/945-181 oder -182
  • Amt für Schulen, Soziales, Senioren und Integration
    Die Abteilung für Soziales, Senioren und Integration ist am Mittwoch geschlossen.
    Die Abteilung Schulen folgt den allgemeinen Öffnungszeiten.
  • Bauamt und Gebäudewirtschaft
    Montag & Donnerstag: 8.30 - 12.30 Uhr
    Donnerstag zusätzlich: 15 - 18 Uhr
  • Amt für Kinder, Jugend und Familien (Außenstelle Brunnenallee 31)
    Montag bis Freitag: 8.30 - 12.30 Uhr
    Donnerstag zusätzlich: 14 - 18 Uhr
    und nach Terminvereinbarung
  • Alle übrigen Ämter
    Montag bis Freitag: 8.30 - 12.30 Uhr
    Donnerstag zusätzlich: 15 - 18 Uhr
  • Für planungsrechtliche Offenlagen gelten folgende Zeiten:
    Montag bis Mittwoch: 8 - 12.30 Uhr
    und 14 - 16 Uhr
    Donnerstag: 8 - 12.30 Uhr
    und 14 - 17.30 Uhr
    Freitag: 8 - 12.30 Uhr

Access Keys:

[Alt + 0] - Startseite
[Alt + 1] - zum Seitenanfang
[Alt + 2] - Rathaus
[Alt + 3] - Stadtprofil
[Alt + 4] - Wirtschaft, Bauen & Stadtentwicklung
[Alt + 5] - Bildung & Kultur
[Alt + 6] - Tourismus & Freizeit
[Alt + 7] - Aktuelles
[Alt + 8] - Inhaltsverzeichnis
[Alt + 9] - Kontakt