Hausadresse
Stadt Bornheim
Rathausstr. 2
53332 Bornheim

Telefon: 02222 / 945-0
Telefax: 02222 / 945-126

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

Bürgermeister Wolfgang Henseler

zum Jahreswechsel 2017/2018 können wir mit der Entwicklung unserer Stadt mehr als zufrieden sein. An vielen Stellen konnten wir Bornheim wieder ein Stück voranbringen, vieles steht aber auch noch an.

Die Stadt hat in den letzten Jahren ein erhebliches Wirtschaftswachstum gezeigt. Viele neue Firmen wurden angesiedelt. Auch von Firmen, die bereits hier ansässig sind, gibt es Anfragen nach Erweiterungen. Unsere Arbeitslosenquote ist mit 3,7 % erfreulich gering. Dies deckt sich mit der Entwicklung der sozialversicherungs- pflichtig Beschäftigten in Bornheim, deren Zahl seit 2004 kontinuierlich von rund 6.000 auf 11.000 gestiegen ist.

Das Interesse am Wirtschaftsstandort Bornheim ist groß. So sind die Flächen im interkommunalen Gewerbepark Bornheim-Süd/Alfter-Nord fast vollständig verkauft. Wir bauen nun darauf, auf der Herseler Seite der Autobahn in naher Zukunft neue Gewerbeflächen anzubieten. Auch der Wohnungsmarkt verzeichnet eine hohe Nachfrage. Die Einwohnerzahl beträgt inzwischen 49.474, wir gehen also deutlich auf die 50.000 zu.

Wir spüren, dass diese positive Entwicklung ganz langsam auch im Haushalt der Stadt Bornheim ankommt. Das Gewerbesteueraufkommen ist in diesem Jahr so hoch wie nie. Trotzdem können wir für den Konsolidierungsprozess noch keine Entwarnung geben, auch der Doppelhaushalt 2019/2020 wird noch ein Konsolidierungshaushalt sein. Aber mit dem Ziel, 2020 eine schwarze Zahl zu erreichen. Mit Blick auf über zwanzig Jahre Nothaushalt und Haushaltssicherung wäre das – mit aller Zurückhaltung – eine gute Entwicklung.

Zugleich sind Investitionen für Bornheim als wachsende Stadt unerlässlich. Dabei liegt ein Schwerpunkt schon traditionell auf Kinderbetreuung und Schulen: Die Erweiterung des Kardorfer Kindergartens hat zwar zwei zusätzliche Gruppen geschaffen, doch bei einem Bedarf von weiteren 22 Gruppen ist dies nur ein kleiner Schritt. Nach der Sanierung der Nikolausschule in Waldorf stehen wir auch im Schulbereich vor besonderen Herausforderungen, zum Beispiel der Erweiterung der Europaschule, dem Schulneubau in Merten und dem weiteren Ausbau der OGS.

Ein weiteres großes Thema ist die Digitalisierung. Wir sind uns der Erwartungen an die Kommunen bewusst und sehen die Digitalisierung als Chance, noch transparenter, kundenfreundlicher und effizienter zu werden. Deshalb haben wir verschiedene Projekte wie die Neugestaltung der städtischen Internetseite, das virtuelle Bauamt und die digitale Zahlung auf den Weg gebracht und werden diese Entwicklung in den kommenden Jahren planvoll und dynamisch fortsetzen.

Beim Ausbau und Erhalt der Verkehrsinfrastruktur steht die Stadt vor großen Herausforderungen, ebenso beim Brandschutz – der Neubau des Feuerwehrgerätehauses in Bornheim ist nur ein Beispiel von vielen. Zu 340 Einsätzen musste die Feuerwehr in diesem Jahr ausrücken; die Ehrenamtlichen leisten dabei immer wieder Erstaunliches.

So auch in vielen anderen Bereichen: Ich bin stolz darauf, dass sich hier in Bornheim sehr viele Bürgerinnen und Bürger engagieren – ob in der Flüchtlingshilfe, die immer noch von besonderer Bedeutung ist, oder in Verbänden, Organisationen und Vereinen, im sportlichen, kulturellen, kommunalpolitischen oder sozialen Bereich. Für ihren ehrenamtlichen Einsatz danke ich allen, die unsere Stadt und die Menschen hier begleiten und unterstützen.

Mein Dank gilt außerdem den über 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtverwaltung (davon mehr als die Hälfte im Kinder-, Jugend- und Schulbereich) und des StadtBetriebs, die sich trotz knapper Ressourcen und steigender Erwartungen engagiert für unsere Stadt einsetzen und sich der Anliegen der Menschen widmen. Denn es gibt noch viele weitere Bereiche, in denen die Stadt Bornheim wichtige Aufgaben wahrnimmt, z. B. Sicherheit und Ordnung, Klimaschutz und Grünpflege, Familien- und Flüchtlingsbetreuung oder Weiterbildung und Leseförderung.

Allen Mitgliedern von Stadtrat und Ausschüssen danke ich herzlich für das Engagement und die Zeit, die sie für Bornheim aufwenden. Gemeinsam werden wir unsere schöne Stadt und ihre 14 Orte auch im Jahr 2018 weiterentwickeln und so attraktiv, lebens- und liebenswert erhalten!

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, ich wünsche unserer Stadt und Ihnen persönlich alles, alles Gute für das neue Jahr.

Mit besten Grüßen

Ihr Bürgermeister

(Wolfgang Henseler)

 

 


Veranstaltungskalender


vkalender_unter

Störungsmeldung Straßenbeleuchtung

Störung der Straßenbeleuchtung beim Stadtbetrieb melden

Öffentliche Verkehrsmittel

Stadtbahnlinie 18 und 68: Haltepunkt Bornheim Rathaus
Buslinie 633, 817 und 818: Haltestelle Rathaus

Nähere Informationen

Wetter

Öffnungszeiten

  • Bürgerbüro und Infocenter
    Montag bis Mittwoch: 7.30 - 16 Uhr
    Donnerstag: 7.30 - 18 Uhr
    Freitag: 7.30 - 12.30 Uhr
    Terminvereinbarung unter Tel. 02222/945-181 oder -182
  • Amt für Schulen, Soziales, Senioren und Integration
    Die Abteilung für Soziales, Senioren und Integration ist am Mittwoch geschlossen.
    Die Abteilung Schulen folgt den allgemeinen Öffnungszeiten.
  • Bauamt und Gebäudewirtschaft
    Montag & Donnerstag: 8.30 - 12.30 Uhr
    Donnerstag zusätzlich: 15 - 18 Uhr
  • Amt für Kinder, Jugend und Familien (Außenstelle Brunnenallee 31)
    Montag bis Freitag: 8.30 - 12.30 Uhr
    Donnerstag zusätzlich: 14 - 18 Uhr
    und nach Terminvereinbarung
  • Alle übrigen Ämter
    Montag bis Freitag: 8.30 - 12.30 Uhr
    Donnerstag zusätzlich: 15 - 18 Uhr
  • Für planungsrechtliche Offenlagen gelten folgende Zeiten:
    Montag bis Mittwoch: 8 - 12.30 Uhr
    und 14 - 16 Uhr
    Donnerstag: 8 - 12.30 Uhr
    und 14 - 17.30 Uhr
    Freitag: 8 - 12.30 Uhr

Access Keys:

[Alt + 0] - Startseite
[Alt + 1] - zum Seitenanfang
[Alt + 2] - Rathaus
[Alt + 3] - Stadtprofil
[Alt + 4] - Wirtschaft, Bauen & Stadtentwicklung
[Alt + 5] - Bildung & Kultur
[Alt + 6] - Tourismus & Freizeit
[Alt + 7] - Aktuelles
[Alt + 8] - Inhaltsverzeichnis
[Alt + 9] - Kontakt